Ärger

Ich werde evtl. Probleme bekommen *Update*

Heute Abend waren wir zu acht feiern. Denn Alex, der Österreicher, verlässt uns morgen.

Soweit so gut, kein Problem^^

Naja auf jeden Fall war auch mein “super special friend” Sachin mit dabei. Das war nicht meine Idee und ich habe den ganzen Abend nicht mit ihm geredet. Genauso wie in den letzten Tagen also.

Auf jeden Fall ist ein bisschen Alkohol getrunken worden. Nur einer hat es leider übertrieben – Sachin.

Naja der Abend war lustig, der “friend” der mich jetzt hasst hat zwar genervt aber das hat der Stimmung kaum Abbruch getan.

Als wir mit der Rikshaw dann zurück zum VIT kamen meinte Sachin er müsse Draussen schlafen um die Armut seines Landes kennen zu lernen  … bla bla bla – betrunken – das erste mal in seinem Leben.

Das ganze kam wohl durch eine Diskussion mit Alex… aber ist ja auch unwichtig.

Wir wollten ihn dann dazu bringen mit uns zum Hostel zu gehen, leider ohne Erfolg. Nachdem alles gute zureden nicht geholfen hat, haben wir ihm mit den Wachen gedroht. Auch das hat ihn nicht interessiert.

Naja nach einigem hin und her haben wir dann wirklich die Wachen hinzugezogen (war eine Gemeinschaftsentscheidung von Alex, Joon und mir).

Naja, die Wachen haben ihn dann reingeholt. Bis hierhin auch kein Problem. Dann hat er angefangen in seinem herrischen Ton mit den Wachen zu diskutieren – FEHLER. Dann hat er auch noch seine Mutter angerufen, die wird wohl morgen gleich kommen – FEHLER. Eigentlich kostet so was nur etwa 50€ Strafe. Durch seinen Anruf und das Anpöbeln der Wachen hat er schlafende Hunde geweckt.

Auf jeden Fall ist er sauer auf mich. Meint ich hasse ihn und wolle ihn in die Scheiße reiten. Ich bin mir ziemlich sicher das er mich für SEINEN FEHLER verantwortlich machen wird.

Ich wollte ihm wirklich nur helfen, oder mir? Wenn er morgen von der Straße gekratzt worden wäre, wäre ich meines Lebens nicht mehr froh geworden. Bei dem Verkehr sollte man nicht betrunken durch die Gegend laufen.

Auf jeden Fall wird er morgen alles seiner Mutter erzählen. Wenn die keinen Stress beim Chancellor macht bin ich fein raus. Wenn doch naja – dann werde ich was fürs Leben lernen.

Wenn nichts groß passiert, wird er mich auf jeden Fall für die nächsten Monate hassen^^.

Ich gehe jetzt ins Bett. Mal sehen was der Morgen bringen wird.

Gute Nacht.

UPDATE 31.01. 08.15

Sahchin hat schon vor dem Frühstück eine halbe Stunde mit Alex geredet. Er ist uns mehr oder weniger denkbar. Er hätte überfallen werden können ….
Mal schauen ob sich das nachher ändert, sein Vater fliegt mit der ersten Maschine von Delhi her.
Auf jeden Fall sollte das für mich keine Konsequenzen haben. Heute beim Frühstück hat er dann wieder angefangen zu diskutieren. Er hat wieder diverse Dinge behauptet die ich angeblich gesagt haben soll. War einer der Gründe für unseren Streit. Ich werde ihn also weiterhin ignorieren. Auch bei andere Leute hat er es sich gestern Abend verscherzt.

Ich hätte mir echt für ihn gewünscht das es anders gelaufen wäre, aber vielleicht lernt er was draus.

Advertisements
Categories: Allgemein, Auslandssemester Indien, Ärger, Reisen, Studium | Tags: , , , , , | 3 Comments

alles Scheiße hier – Depressionen im Auslandssemester

So, diese Phase durchlebt wohl fast jeder aber das macht es auch nicht besser. Habe die verschiedenen Phasen des Kulturschocks ja sogar in der Uni gelernt.

Heute ist Tag 23, bleiben noch etwa 130 weitere.

Zumindest in meiner Subjektiven Wahrnehmung ist hier gerade alles total Scheiße. Objektiv betrachtet ist es hier gar nicht so schlecht, aber ich bin kein Objekt sondern ein Subjekt und dem geht es gerade nicht gut.

Fangen wir damit an, das die “Vorlesungen” nicht nur stink langweilig sind, sondern auch nicht im geringsten etwas bringen. Die Professoren haben (von Ausnahmen abgesehen) nicht den blassesten Schimmer von was sie reden und “lehren” teilweise schlicht falsche Sachen. Die dämlichen Zeiten meiner Vorlesungen, so kleckerweise über die Tage verteilt macht mich auch nur wahnsinnig. Ständig Leerlauf der zu NICHTS zu gebrauchen ist.

Das Essen hängt mir auch schon zum Hals raus, manchmal ist es essbar, dann das selbe Gericht sooooooo scharf, das ich es stehen lassen muss. Die anfängliche Freude über die große Auswahl ist auch verflogen. Was in Indien auf einer Speisekarte steht und was dann wirklich da ist ist im etwa im Verhältniss 10:1. Von den Gerichten die es dann gibt fallen die nicht vegetarischen Sachen und die sowieso VIEL zu scharfen (können selbst viele Inder nicht essen) Gerichte weg. Ich esse jeden Tag fast das gleiche geschmacklose Zeug.

Dazu kommt das alles umfassende System von Dumheit, Ignoranz, Menschenverachtung und Überheblichkeit. Die Studenten hier gehören alle zur Oberschicht, ist ja nicht gerade eine Günstige Privat-Uni hier. Es macht den Anschein als ob die Nachkommen der Oberschicht hier einfach nur asoziale Arschlöcher sind.Die Inder ausserhalb dieser “Anstalt” habe ich bisher als sehr nette Menschen kennen gelernt. Ist man in den Stacheldraht und Glasscherben besetzten Mauern des Campus, sind die einzigen Menschen mit denen man reden kann die untersten Angestellten und die wenigen Ausländer.

Wie die Männer hier mit den Frauen umgehen ist ein ganz anderes Thema, werde ich jetzt nicht groß drauf eingehen. Das einzige was ich dazu sage ist: WI-DER-LICH!

Dazu kommt dieser Patriotismus, Nationalismus, Rassismus, Faschismus und Ignoranzismus der jedes Gespräch mit Kommilitonen zu einem Albtraum macht. Hier werden die Chinesen gehasst, die Pakistanis als  Untermenschen bezeichnet, Afrikaner/”Schwarze” für naturgemäss weniger  intelligent gehalten und das alles innerhalb von 2 Minuten Gespräch. Sobald ich sage ich bin deutscher, bin ich entweder “Näzii”, Hitler oder halte mich für was besseres weil ich aus der “1. Welt” komme. Vorhin wurde dann aber der bisherige Höhepunkt erreicht, mein super special “friend” (das ich nicht lache) Sahchin (siehe Kochi Artikel eins drunter) hat sich nach Anfeindungen gegen ihn von mir weg gesetzt. (So von wegen: Du bist eine Schande für uns Inder, das du dich immer mit diesen scheiß Europäern abgibst…). Die besten Freunde die man für Geld kaufen kann. Aber ich war ja eh nur eine weiße Trophäe für ihn. Die Sache hat sich jetzt erledigt, denke nicht, das er nach unserem, recht kurzem, lauten und einseitigen Gespräch von eben noch mal ein Wort mit mir wechseln wird. Besser so, er ging mir sowieso mehr auf die Nerven als  alles andere hier.

Das schlimmste überhaupt ist aber das Heimweh. Ich vermisse meine Michèle total. Ich habe das Gefühl einen großen Fehler gemacht zu haben überhaupt her zu kommen. Meine liebste wird wenn alles glatt geht demnächst an die Nordsee ziehe und, ich dann nachkommen. Aber wir können nicht zusammen unsere neue Wohnung aussuchen und einrichten. Diesen neuen Lebensabschnitt nicht gemeinsam beginnen. Auch in der Endphase ihrer Bachelorarbeit habe ich sie im Stich gelassen.

Versteht mich nicht falsch, Indien ist ein tolles Land. sobald ich den Campus verlasse geht es mir gleich besser. Dort gibt es zwar Armut ohne grenzen aber es ist echt. Auf dem Campus wird mit allen mitteln versucht sich von dem Schmuddelindien, der Armut und der eigenen Verantwortung abzugrenzen. Mein Gewissen macht es mir schwer mich unter diesen Menschen, die sich für etwas so viel besseres halten zu bewegen. Ich würde gerne, zusammen mit Michèle, dieses unfassbar freundliche und wunderschöne Land bereisen. Hier auf dem Campus fange ich gerade in die Menschen zu hassen.

Nächste Woche haut der einzige Europäer der noch hier ist, Alex aus Österreich, in die Heimat ab, dann habe ich keinen mehr, der mich und meine Probleme versteht. Gestern ist zwar wohl eine Studentin aus Dresden angekommen, hatte aber noch keine Gelegenheit sie kennen zu lernen.

Ich hoffe wirklich, das ich aus diesem Stimmungstief wieder herauskomme. Ich möchte gerne noch viel mehr sehen und lernen. Es kann immer noch eine schöne Zeit werden! Wenn der/mein Zustand aber bleibt wie er ist, werde ich nicht bis Juni hier bleiben.

Mein Leben ist mir zu schade um es auf diese Art und Weise zu verbringen. So komisch das auch klingen mag.

Ich hoffe ich ziehe euch mit meiner Laune nicht herunter, aber die Schattenseiten (m)eines Auslandsaufenthaltes wollte ich euch nicht verheimlichen.

beste Grüße

Philipp

Categories: Allgemein, Auslandssemester Indien, Ärger, Reisen, Studium | Tags: , , , , | 3 Comments

Kaum ist man mal nicht da zieht Deutschland in den Krieg?

Ich meine, das wir mit unseren Raketen die sowieso nicht treffen an der türkisch-syrischen Grenze stehen ist ja schon schlimm genug, warum jetzt auch noch Mali?

Keine Frage, die Situation in Mali ist beunruhigend, nicht wegen dem “immer näher kommenden Islamisten” Bullshit, sondern wegen der dortigen Bevölkerung. Bis Anfang 2012 war Mali ein halbwegs funktionierender demokratischer Staat, nun ein Land im (Bürger-)Krieg.

Wie kann die westliche Welt nun wieder so hirnlos sein und in diversen kleinen unkoordinierten Aktionen intervenieren?

Frankreich schickt Truppen, Deutschland will Hilfe leisten… Für was zum Teufel haben wir die UN? Warum werden nicht Blauhelme mit UN-Mandat in großer Truppenstärke ins Land geschickt? Ein handfestes Mandat, ohne Herumbomben ers einmal die Linien halten, dann die Aggressoren zurücktreiben und im Anschluss Peacekeeping, dafür und nur dafür haben wir die Möglichkeit eine UN-Armee zu entsenden.

Es kann und darf nicht heisen “die Franzosen gegen die Islamisten” Es muss heisen “Die Unterdrücker gegen den Rast der Welt”.

Wir müssen zeigen, das es uns nicht um das Zurückdrängen irgendeiner, wenn auch noch so Radikalen, Glaubenströhmung geht, sondern um den Schutz der Zivilbevölkerung.

Wieso wird Krieg immer als sinnvolle Lösung angesehen? Wieso wird erst jetzt überhaupt interveniert? Nach dem Militärputsch, der nicht von einer Mehrheit der Bevölkerung getragen wurde, hat das im Westen kaum jemanden interessiert, zu dem Zeitpunkt hätte man u.U. noch politisch einschreiten können.

Ich sehe das hier in Indien (Meine Kommilitonen sind fast alle aus der Geld und Macht Oberschicht), Sie halten eine starke Armee für wichtiger als Hunger, Armut, nichtexistente Bildung und die vielen anderen Probleme des Landes zu lösen.

Wir müssen endlich anfangen Kriege zu verhindern, nicht erst dann eingreifen wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und dann ein paar Bomben werfen.

Der Wohlstand auf der Welt muss besser verteilt werden, ALLE Menschen brauchen Zugang zu Trinkwasser, Essen und vor alle BILDUNG. Nur wenn wir es schaffen eine solidarische globale Staatengemeinschaft zu schaffen, können wir Kriege womöglich auf Dauer verhindern.

yust my two cents

Categories: Allgemein, Ärger, Politik | Tags: , , , , , | 1 Comment

30 lausige Minuten free WiFi??? wenigstens habe ich nen guten Sitz

Hey Ho,

habe gerade in FRA die Sicherheitsschikane hinter mir und warte in der “Leisure  Zone” auf das Boarding.

Ich kann von mir behaupten – Mission Acomplished – habe für beide Flüge top Plätze bekommen.

Bis Delhi im 787 Dreamliner auf Platz 11A (Emergency Row am Fenster) seatmap

Ab Delhi im  A320 Platz 10A, Auf jeden Fall am Fenster, ka ob Emergency Row oder nicht, da widersprechen sich die Pläne.

—-

naja, hab noch ein bisschen Zeit bis zum Boarding aber meine lausigen 30 Minuten W-Lan sind gleich um.
Ist eigentlich schon ne Schande, sogar in Peking ist es zeitlich unbegrenzt und hier kostet die Stunde 4,99€ für den Telekom Surfpass.

Liebe Grüße

goerdy

Categories: Allgemein, Auslandssemester Indien, Ärger, Internet, Reisen | Tags: , , , , , | Leave a comment

Hermes vs. DHL, GLS und Co.

Muss mal wieder meinen Unmut kundtun.

Wir haben in letzter Zeit ein paar Sachen in der eBucht verkauft und die wollten natürlich zum Käufer gebeamt werden.

Also gehts zur Auswahl des Paketdienstes.

GLS fällt aus, mit denen habe ich(als Empfänger) viele schlechte Erfahrungen gemacht. DPD und so, habe ich nie genutzt – was der Bauer nicht kennt frisst er nicht.

Bleiben im Reigen der Versender Hermes und DHL. Zum Hermes Paketshop brauche ich mim Rad 2 Minuten, zur Post-Stelle im Zeitschriftenladen die gleiche Zeit zu Fuß.
Früher habe ich alles Problemlos mit Hermes gebeamt weil es in Nordheim keine Post(nicht mal beim Bäcker…) gab.
Jetzt haben wir ein dickes Paket mit 60 Büchern (~22Kg) bei Hermes für 5,90€ verschickt.
Label drucken ↦ ufbabbe ↦ zum Paketshop radeln ↦ (möglichst passend) bezahlen ↦ Quittung mitnehmen ↦ Fertig!

Micheles alten Gameboy haben wir mit DHL verschicken müssen, weil sie das aus versehen in ebay angegeben hat.
Also:
Label Online bezahlen (cool!) ↦ Ausdrucken ↦ ufbabbe ↦ zum Postdingens laufen ↦ 5 Minuten anstehen ↦ scannen ↦ scannen ↦ scannen ↦ barcode abtippen ↦ barcode abtippen ↦ “hmmmm damit müssen Sie zur Hauptpost” ↦ “aber das ist doch bezahlt???????” ↦ mitnehmen zur Hauptpost ↦ 10 Minuten anstehen ↦ keine Quittung, kein garnix
Das kostet dann für ein gaaaaanz kleines Paket mit 350g ganze 3,90€.

Danke DHL, die Entscheidung steht! Ich lasse mir gerne von euch meine Amazon Pakete bringen, aber versenden werde ich mit euch nix mehr.

So ein Aufwand, so ein Preis… Und dann SO ein Service^^

Farewell!

Categories: Allgemein, Ärger | Tags: , , , , , | Leave a comment

“Energiesparlampen”, Glühbirnen und LEDs

Eins vorweg, bis vor kurzem war ich ein großer Befürworter von Energiesparlampen (kompakt-Leuchtstoffröhren).

>50% Energieersparniss zu Glühbirnen sind doch was tolles! Oder nicht?

In letzter Zeit kommt das Quecksilber in den Energiesparlampen immer mehr in die öffentliche Wahrnehmung, Ein sehr gefährliches Nervengift.

Eine Zerbrochene Energiesparlampe stellt eine akute Gefahr für die Gesundheit – speziell von Kindern – dar und die Entsorgung ist genau wie bei der Atomenergie ein bisher nicht gelöstes Problem.

Wir haben für uns beschlossen, keine Energiesparlampen und (normale-)Leuchtsroffröhren mehr zu kaufen.

Nachdem uns vor etwa 2 Wochen das Flurlicht kaputt gegangen ist (50Watt Halogen E27) haben wir unsere erste LED”Birne” gekauft.

Der Anschaffungspreis ist im Vergleich noch sehr hoch, wir haben für eine “Philips LED mit 4Watt, 330LumenMeter (entspricht angeblich einer 30Watt Glühbirne) mit E27 Sockel 9,99€ bei Obi bezahlt (müsste die hier sein).

Das Licht ist wesentlich angenehmer als das einer ESL und geht sofort an ohne Vorwärmzeit…

Auch LEDs werden nicht ideal sein, aber mit weniger Giftstoffen und geringerem Stromverbrauch allemal besser als die Kompakt-Leuchtstoffröhren.

Ich empfehle jedem den Film “Bulp Fiction” (gibt es komplett auf Youtube)

httpv://www.youtube.com/watch?v=80QO9PwqlL0

Farewell!

Categories: Allgemein, Ärger, Politik, Ressourcen sparen, Technik, Uncategorized, Wohnung | Tags: , , , , , | Leave a comment

Die Springerpresse und Israelische Kriegspolitik

Als ich eben den Artikel “Israel bereitet sich auf 30-tägigen Krieg vor” gelesen habe, ist mir das kotzen gekommen.

Das die Verantwortlichen bei Springer schon immer zu 100% hinter Israel stehen und eine sehr Islamophobe Berichterstattung zu dem Handwerkszeug der dort arbeitenden “Journalisten” gehört ist ja auch nichts neues.

Aber was stört mich dann so an dem Artikel?

Es wird über die Zivilschutz-Vorbereitungen der israelischen Regierung bzw. des Militärs auf die mögliche Reaktion des Iran auf einen israelischen Angriffskrieg gesprochen, über Profiteure vom Schutzraumbau und Schwangere die nicht wissen ob Sie das Land verlassen sollen.

Kein Wort fällt über die Unnötigkeit und Absurdität dieses Krieges. Kein Wort der Kritik an einem geplanten Angriffskrieg.

Es ist mir schleierhaft wie eine solche populistische Kackscheiße die hier von der Welt abgesondert wird mit den Grundsätzen einer Demokratie in Einklang zu bringen ist.

Gerade wir deutschen sollten uns unserer Geschichte bewusst sein und alles in unserer macht stehende tun um Kriege auf der Welt zu verhindern. Sowas wird mit einer Kanzlerin allerdings nicht passieren, die Sätze wie “Die Sicherheit Israels ist nicht verhandelbar” von sich gibt.

Wir deutschen (und dar Rest dar Welt) schützen ein Land das Völkermord begeht und nun schon wieder einen Krieg beginnen will anstatt das wir alle gemeinsam eine Lösung suchen wie Moslems, Juden, Christen und alle anderen Menschen friedlich miteinander ohne Hass und Gewalt leben können.

Liebe WELT, auf so etwas hinzuarbeiten wäre gute journalistische Arbeit.

Categories: Allgemein, Ärger, Politik | Tags: , , , , , , | 3 Comments

Paul Watson auf der Flucht?

Die Zeitungen melden: Walschützer Watson auf der Flucht

Angeblich soll er gegen die Auflage verstßen haben sich täglich bei der Polizei zu melden, seit er wieder auf Kaution auf freiem Fuß ist. Ich habe ja über die Verhaftung geschrieben.

Aufgrund der Unfähigkeit der deutschen Justiz halte ich die Flucht, sollte er wirklich geflohen sein für vollkommen gerechtfertigt.

Die Welt braucht Paul Watson bei Aktionen auf See und nicht in beim Däumchendrehen in Deutschland.

Hier macht sich die deutsche Justiz mal wieder zur Erfüllungsgehilfin der Umweltsünder, Raubfischer, Robbenkiller, Wahl-Schlächter und Co. aber das sind wir ja nicht anders gewohnt.

Ich hoffe das Sea Shepherd dadurch weiteren Zulauf und Unterstützung bekommt!

Farewell!

Categories: Allgemein, Ärger, Politik | Tags: , , , | Leave a comment

offener Brief an Justizminister Leutheusser-Schnarrenberger

Paul Watson ist immer noch nicht auf freiem Fuß.

http://www.seashepherd.org/news-and-media/sos-paul-watson.html

Aus diesem Grund hier mein offener Brief an unsere Justizministerin.

Sehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger,

wie Sie sicher wissen, befindet sich der Gründer der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd, Kapitän Paul Watson zur Zeit in Deutschland und ist nur auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen worden ohne die Bundesrepublik verlassen zu dürfen.

Es steht außer Frage, dass die BRD dem Interpol Haftbefehl folgen musste und Paul Watson am Flughafen Frankfurt festgenommen wurde.

Mittlerweile ist allerdings einige Zeit vergangen,  Interpol hat die “Red Notice” zurückgezogen und es ist offensichtlich das dieser Haftbefehl politisch motiviert ist.

Gerade wir deutschen sollten sehr vorsichtig sein, politisch motivierte Justiz zu unterstützen.

Es ist zu befürchten, das Paul Watson im falle einer Auslieferung nach Costa Rica seine Verhandlung nicht erleben wird da die Haiflossen und Raubfischrei Mafia ihn Tod sehen wollen.

Sollten Sie einer Auslieferung zustimmen oder sich einer solchen nicht in den Weg stellen, haben Sie persönlich Blut an ihren Händen, das Blut eines der engagiertesten  Menschen die wir momentan auf diesem Planeten haben.

Diese Welt braucht Menschen wie Kapitän Paul Watson! Machen Sie sich nicht zur Erfüllungsgehilfin und sorgen Sie für GERECHTIGKEIT.

Ich bitte Sie, sich ein paar Gedanken zu machen. Sprechen Sie mit Kapitän Paul Watson! Lassen Sie Paul Watson frei! Setzen Sie sich in der Regierung aktiv dafür ein, das geltendes Umweltrecht überall auf der Welt durchgesetzt werden und machen Sie die Aktionen von Sea Shepherd dadurch unnötig.

Vielen Dank für ihre Bemühungen

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Gürth

P.S. Dieses Schreiben habe ich auf meiner Website philipp-guerth.de veröffentlicht. Ihre Antwort werde ich dort veröffentlichen wenn Sie dem nicht ausdrücklich widersprechen.

Categories: Allgemein, Ärger, Politik | Tags: , , , | 1 Comment

roter Umschlag? Annahme verweigert!

Heute war es soweit.

Um 0825MESZ klingelt es und die nette Postbotin “beglückt” uns mit der BILD.

Wie zu erwarten war hatten wir einen roten A4 Umschlag im Briefkasten, im Treppenhaus lagen 6 Bildzeitungen.

Da wir in einem acht Parteien Haus leben, und eine Nachbarin kurz vor mir an den Briefkästen war, gehe ich davon aus, das meinem Widerspruch hier soweit entsprochen wurde.

Da ich aber nicht bereit bin “Post” in irgend einer Form vom Axel Springer Verlag anzunehmen, geht der rote Umschlag ungeöffnet in den nächsten gelben Briefkasten.

Vielen Dank liebe Bild für Papier- und Energieverschwendung, Müllproduktion und Volksverhetzung – seit 60 Jahren.

Farewell!

Categories: Allgemein, Ärger, Politik | Tags: , , | Leave a comment

Create a free website or blog at WordPress.com.